Photokina 2012 "Living Picture"

Wohnen mit Bildern war gestern – heute wohnt man in Bildern.

photokina 2012 präsentiert das Projekt „Living Picture“: eine Wohnung, gebaut aus Fotos.

 

Gemeinsam mit der MEGALAB Bildkommunikation AG und dem Kölner Fotografen Uli Kreifels präsentiert die photokina 2012 im Rahmenprogramm der Kölnmesse ein ganz besonderes Highlight: Die World of Imaging zeigt eine mit Fotos gebaute reale Wohnung. Im Rahmen von Living Picture bilden die Glasfotos Wände, Decken und Fußböden, Fotos werden in Möbel und Raumelemente integriert und bilden so die Grundlage für ein einzigartiges Wohnerlebnis auf der photokina 2012.

Gestaltet wird Living Picture von Uli Kreifels.

Der Fotograf mit Büros in Köln und London entwickelt das Gesamtkonzept für diese Wohnung.

Mit seinen Geschichten erzählenden, vordergründig oft humorvollen Inszenierungen schafft „der Erfinder fotografierter Karikaturen“ (Frankfurter Allgemeine Zeitung) eine bewohn- und erlebbare Fotoausstellung.

Möglich wird diese einzigartige Form der „Raumgestaltung“ durch die von der MEGALAB Bildkommunikation entwickelte Technik „[vju:]“. Dabei werden Bilder und Großdias direkt zwischen Glas gebracht.

Der Aufbau besteht aus zwei hochtransparenten Echtglasscheiben zwischen denen,fotografisches Material eingebettet wird. Diese Glasfotos können transparent gefertigt werden, durchscheinend hinterleuchtbar oder als Aufsichtsbild für Wandverkleidungen, Wandbilder oder Tischplatten [vju:] Produkte können entsprechend dem jeweiligen Anwendungszweck bearbeitet werden. Bohrungen, Kantenschliff und Ausschnitte, zum Beispiel für Steckdosen oder Monitore, sind dabei problemlos möglich.

Die Glasstärke kann nach Format oder ästhetischer Anforderung zwischen 6 mm und 20 mm ausgewählt werden.

 

Ein weiteres Stand-Highlight waren die erstmals präsentierten MEGAlab lightframes, die von der MEGALAB AG entwickelt und hergestellt werden.

 

Ultraflach, mit einer Tiefe von nur 10 bis15 mm lassen sich diese Leuchtkästen auch dort einsetzen, wo bisher nicht genug Tiefe zur Verfügung stand.

Hinterleuchtete Küchenrückwände lassen sich ebenso realisieren, wie beeindruckende Wandbilder in handelsüblichen Bilderrahmen. Die homogene Lichtverteilung der innovativen Leuchtkästen erfolgt durch eine speziell von uns entwickelte Rastertechnologie.

 

 

 

;